Ihr vhs-Team

Franz Xaver Huber
Franz Xaver Huber
Leitung

Doris Kruschina
Doris Kruschina
Verwaltung
Barbara Genzken-Schindler
Barbara Genzken-Schindler
Diplom-Pädagogin (Univ.)
Geschäftsführung
Petra Bruckner
Petra Bruckner
Verwaltung
Erhard Sailer
Erhard Sailer
Diplom-Pädagoge (Univ.)
Geschäftsführung
Christine Maier
Christine Maier
Verwaltung

 

(Fotos: Gerhard Götz)


Gesetzliche Grundlagen

Die Erwachsenenbildung genießt in Bayern Verfassungsrang; sie ist in der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern verankert und durch das Gesetz zur Förderung der Erwachsenenbildung staatlich verbürgt:

Erwachsenenbildung ist ein eigenständiger gleichberechtigter Hauptbereich des Bildungsbereichs. (Artikel 1 EbFöG)

Artikel 2 EbFöG
"Der Staat fördert die Erwachsenenbildung unbeschadet der Aufgabe der Gemeinden (Art. 83 Abs. 1 der Verfassung) durch finanzielle und sonstige Leistungen mit dem Ziel, dass im ganzen Land leistungsfähige Einrichtungen mit einem breitgefächerten Bildungsangebot zur Verfügung stehen."

Bayerische Verfassung
Art. 83 (1)

"In den eigenen Wirkungskreis der Gemeinden (Art. 11 Abs. 2) fallen insbesondere die Verwaltung des Gemeindevermögens und der Gemeindebetriebe; ... Volks- und Berufschulwesen und Erwachsenenbildung,"

Art. 139
"Die Erwachsenenbildung ist durch Volkshochschulen und sonstige mit öffentlichen Mitteln unterstützte Einrichtungen zu fördern."

Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern
Art. 57

"Im eigenen Wirkungskreis sollen die Gemeinden in den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit die Öffentlichen Einrichtungen schaffen und erhalten, die nach den örtlichen Verhältnissen für das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Wohl ihrer Einwohner erforderlich sind, insbesondere Einrichtungen ... der Erwachsenenbildung ..."

 

 

Unser Leitbild

Zusammen mit über 200 Volkshochschulen in Bayern erfüllt die Volkshochschule Schwandorf als kommunale Einrichtung den in der Bayerischen Verfassung und in der Bayerischen Gemeindeordnung festgelegten Auftrag der Erwachsenenbildung.

Die Volkshochschule Schwandorf orientiert sich an en demokratischen Grundwerten. Sie setzt sich für Toleranz, Offenheit und Vielfalt ein. Antidemokratischen und extremistischen Äußerungen bietet ie Volkshochschule keinen Raum. Sie ist seit 1947 die kommunale Einrichtung der Erwachsenenbildung, überparteilich und überkonfessionell ein Ort der Bildung, Kultur und Kommunikation für alle an ihrem Bildungsangebot Interessierten. Die Volkshochschule Schwandorf versteht sich als der Weiterbildungsanbieter vor Ort.

Im Mittelpunkt der Volkshochschularbeit stehen Menschen mit ihren Bildungsbedürfnissen. Mit ihrem breit gefächerten Bildungsangebot steht die Volkshochschule Schwandorf allen Bevölkerungsgruppen und Altersstufen offen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Informationen, Qualifikationen und Orientierung, so dass sie am gesellschaftlichen, politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben aktiv und kompetent teilhaben können. Die Volkshochschule Schwandorf ermöglicht persönliche Weiterentwicklung, lebenslanges Lernen und sinnvolle Freizeitgestaltung. Hierzu bieten wir ein umfangreiches Bildungsangebot, das durch seine Vielfalt und eine teilnehmerorientierte Vermittlung Neugierde und Lust am Lernen weckt. Dabei gehören der (nachträgliche) Erwerb von Grundqualifikationen und Integrationsmaßnahmen ebenso zum Angebot wie das Erreichen und die Vertiefung von Spezialwissen.

Hohe Kundenzufriedenheit wird durch Kompetenz, Aktualität, Qualität und sozialverträgliche Preise erreicht. Die Volkshochschule Schwandorf arbeitet ständig an der Verbesserung und Weiterentwicklung ihrer Bildungsangebote und versteht sich selbst als lernende Organisation. Sie verwendet zur Verwirklichung ihrer Ziele moderne Medien sowohl im Kursgeschehen als auch in der Verwaltung.

Mit unseren Partnern in der Stadt und der Region kooperieren wir fair und zuverlässig. Als gemeinnützige Einrichtung arbeiten wir umweltbewusst und wirtschaftlich, aber nicht auf Gewinn ausgerichtet. Als weicher Standortfaktor bietet die Volkshochschule durch ihr Angebot kulturelle Daseinsvorsorge, erhöht so die Attraktivität der Kommune und ist aktiver Teil der kommunalen Wirtschafts-, Struktur- und Bildungspolitik.

Die Volkshochschule Schwandorf pflegt sowohl nach innen (Leitung, Geschäftsführung, Mitarbeiter/-innen, Kursleiter/-innen) als auch nach außen (Kundinnen/Kunden, Kooperationspartner) einen offenen Dialog. Dabei bestimmen gegenseitige Achtung und Respekt den Umgang miteinander.

Alle Mitarbeiter der Volkshochschule richten ihr Handeln nach diesem Leitbild aus und entwickeln das Leitbild gleichzeitig weiter.

 

 

Die vhs ist Mitglied der EFQM

Die Volkshochschule Schwandorf ist über den Bayerischen Volkshochschulverband Mitglied der European Foundation for Quality Management.

Wir setzen auf Qualität!

Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht die Ware. Was für den Handel gilt, gilt auch für die Volkshochschule Schwandorf: eine hohe Kundenzufriedenheit ist ihr vorrangiges Ziel.

Um dies auch in Zukunft sicherzustellen, hat die Volkshochschule das Qualitätsmanagement nach dem international anerkannten Excellence-Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) eingeführt. Dabei werden bayernweit geltende Qualitätsstandards zugrunde gelegt und Verfahren eingesetzt, die auf eine systematische und kontinuierliche Verbesserung des Angebots und der Organisation zielen.

Wir wollen zufriedene Kunden und wünschen uns, dass Sie wieder zu uns kommen.

 

Ihre Volkshochschule

 

Die Einführung des QM-Systems wurde mit Mitteln des europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

EFQM ist ein Qualitätsmanagement-System, das alle Erfolgsfaktoren eines Unternehmens berücksichtigt und systematisch verbessert. Es wurde von der European Foundation for Quality Management (EFQM) entwickelt. Das EFQM-Modell für Business Excellence wurde 1991 als Rahmenrichtlinie für organisatorische Selbsteinschätzung und als Basis für den European Quality Award (heute EFQM Excellence Award) eingeführt.
www.efqm.org